Experiment - Unser eigener Wasserfilter


Klares, frisches Wasser aus dem Wasserhahn ist für uns ganz gewöhnlich. Täglich nutzen wir über 100 Liter Wasser zum Zähneputzen, Händewaschen, Duschen, Kochen und gießen. Doch wie unser Wasser so klar wird wissen viele nicht. Denn es liegt nicht nur an unseren vielen Anlagen und Abläufen zur Bereinigung des Wassers, es beginnt bereits im Boden.
Um euch nun zu zeigen, wie Wasser durch Erde und Sand sauberer anstatt dreckiger wird, haben wir uns auch heute ein Experiment zum nachmachen überlegt.

Ihr benötigt:
- Plastikflasche
- Watte
- Sand
- Kieselsteine
- Dreckiges Wasser
- Glas
- Cuttermesser


So geht´s:
Zuerst müsst ihr die Flasche in der Mitte halbieren. Da man das am besten mit einem Cuttermesser macht, solltet ihr euch dabei von einem Erwachsenen helfen lassen. Die obere Hälfte mit dem Flaschenhals und dem zugeschraubten Deckel stellt ihr mit dem Deckel nach unten in das Glas.


Nun folgt das Befüllen der Flasche mit den einzelnen Schichtmaterialien. Als erste Schicht solltet ihr die Watte in die Flaschenhälfte legen. Diese könnt ihr noch ein wenig festdrücken. Die Watteschicht sollte zwischen 2 bis 3 cm hoch sein. Darauf füllt ihr nun genauso hoch den Sand und auf den Sand als letztes die Kieselsteine. Jetzt hebt die Flasche an und schraubt den Deckel ab aber passt auf, dass ihr eure Schichten nicht auskippt. Stellt die Flasche mit dem Flaschenhals nach unten wieder in das Glas. Jetzt kommt der spannende Teil! Nehmt das schmutzige Wasser und lasst es ganz langsam und vorsichtig von oben in die Flasche laufen. Nun könnt ihr beobachten, wie das Wasser langsam durch die Schichten sickert. Wenn es unten im Glas wieder angekommen ist könnt ihr bestimmt schnell erkennen, dass es viel sauberer als am Anfang ist. Wenn ihr möchtet könnt ihr das bereits aufgefangene Wasser mehrmals nacheinander wieder oben in die Flasche gießen. Ihr werdet merken, je öfter man den Vorgang wiederholt, umso sauberer und klarer wird das aufgefangene Wasser.

Die Erklärung dafür ist ganz einfach.
Der Dreck aus dem Wasser am Anfang wird durch die drei Schichten in der Plastikflasche rausgefiltert und bleibt in diesen stecken. Je öfter man das aufgefangene Wasser wieder durchfließen lässt, umso mehr Schmutzpartikel bleiben in dem Filter hängen und umso sauberer wird das Wasser. Die Filterung des Wassers passiert auch in der Erde, wenn der Regen in den Boden sickert. Durch die vielen Schichten im Boden wird das Regenwasser ganz sauber gefiltert und bildet unser sogenanntes Grundwasser, das so sauber ist, dass man es sogar trinken könnte.

Anleitung zum Ausdrucken


 Der Wasserfilter